MIG Fonds: 27 Gründe warum Sie sich an MIG Fonds beteiligen sollten!

Wir stehen am Beginn eines neuen Wirtschaftszeitalters. Die MIG Fonds investieren das Geld ihrer Anleger in den sogenannten 6. Kondratieff-Zyklus. Die Wertschöpfungspotenziale der neuen Leitmärkte bestimmen Wachstum und Wohlstand im 21. Jahrhundert.

“Haben Sie sich schon einmal die Liste der reichsten Menschen in Deutschland angesehen?” Das sind alles Unternehmer. Menschen die durch den Aufbau einer eigenen Firma ein Vermögen verdient haben. Statt maroden Staaten (Staatsanleihen, Bundesanleihen usw.) Geld zu leihen und auf eine Rückzahlung zu hoffen sollten Anleger sich stärker an Firmen beteiligen, die mit ihren Aktivitäten echten Mehrwert für die Gesellschaft schaffen.


MIG Fonds: Die 27 guten Gründe des MIG Fonds Portfolio von A-Z


 

MIG Fonds Beteiligung: AFFiRiS AG

AFFiRiS entwickelt Medikamente für bisher nicht behandelbare Krankheiten mit hohem therapeutischen Bedarf. Im Fokus stehen der Morbus Alzheimer, die Parkinson-Krankheit, Bluthochdruck und Arteriosklerose. AFFiRiS arbeitet an synthetischen Impfstoffen, die eine hochspezifische Immunantwort mit maßgeschneiderten Antikörpern ermöglichen. Die bei herkömmlichen Impfungen oft auftretenden nachteiligen Nebenwirkungen sind mit dieser Strategie nahezu ausgeschlossen, weshalb hervorragende Sicherheitsprofile für die anstehenden klinischen Studien erwartet werden.

Details

Gründung: 2003
Branche: Life Sciences
Fokus: Impfstoffentwicklung, Alzheimer, Parkinson, Bluthochdruck, Arteriosklerose
Standort: Wien, Österreich
Website: www.affiris.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: AMSilk GmbH

AMSilk ist eine Ausgründung der TU München mit dem Ziel, die Produktion der extrem belastbaren und vielseitigen künstlichen Spinnenseide in industriellem Maßstab zu verwirklichen. Die Proteinfäden von Spinnenseide sind ein äußerst wertvolles, natürliches Biopolymer mit sehr unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Pharmazie, Textilien, Kosmetik, Medizintechnik und Baustoffindustrie.

Details

Gründung: 2008
Branche: Life Sciences
Fokus: Spinnenseide, Textilien, Kosmetik, Medizintechnik
Standort: Planegg/Martinsried, Deutschland
Website: www.amsilk.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: Antisense Pharma GmbH

Antisense Pharma ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das auf Basis der Antisense-Technologie neuartige Medikamente zur Behandlung von Krebs entwickelt. Mit der Antisense-Technologie kann die Bildung pathogener Eiweiße gezielt und sehr spezifisch verhindert werden. Eine Behandlung kann damit schon bei den Krankheitsursachen und nicht erst bei den Symptomen ansetzen.

Details

Gründung: 1998
Branche: Life Sciences
Fokus: Krebs-Medikamententwicklung, Antisense-Technologie, Hirntumore
Standort: Regensburg, Deutschland
Website: www.antisense-pharma.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: APK Aluminium und Kunststoffe AG

Die APK ermöglicht über ein speziell von ihr entwickeltes physikalisch-chemisches Verfahren, die in Verbundmaterialien – wie z. B. Getränkekartons – enthaltenen Kunststoffe und Metalle, sortenrein zu trennen und dem Rohstoffkreislauf wieder zuzuführen. Schwerpunkt ist die Rückgewinnung von Kunststoffen, deren Eigenschaften der Neuware (aus Erdöl) vergleichbar sind, jedoch mit deutlich reduziertem Energieaufwand hergestellt werden können.

Details

Gründung: 2008
Branche: Clean Tech
Fokus: Kunststoffherstellung, Rohstoffgewinnung, Kreislaufwirtschaft
Standort: Schkopau, Deutschland
Website: www.apk-ag.de
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: BIOCRATES Life Sciences AG

BIOCRATES ist ein Biotech-Unternehmen, das neue Diagnostika für Erkrankungen mit großem medizinischen Bedarf auf einer integrierten Technologie-Plattform für Massenspektrometrie entwickelt. Diese hochautomatisierte Plattform ermöglicht die Identifikation und Quantifizierung von Stoffwechselprodukten (Metaboliten) schon aus kleinsten Probemengen sowie die Auswertung der daraus gewonnenen Daten. Ein hoch auflösendes Bild des menschlichen Stoffwechsels kann die Früherkennung latenter Stoffwechsel-, Herz-Kreislauf-, oder Nierenerkrankungen sowie eine zuverlässige Differenzialdiagnose komplexer Krankheitsbilder ermöglichen und damit den Grundstein zu einer prophylaktisch ausgerichteten und personalisierten Medizin legen.

Details

Gründung: 2002
Branche: Life Sciences
Fokus: Biomarker, Diagnostik, Metabolomik
Standort: Innsbruck, Österreich
Website: www.biocrates.com
Status: Portfolio

 

MIG Fonds Beteiligung: BioNTech AG

BioNTech ist eine Ausgründung der Universität Mainz. Das biopharmazeutische Unternehmen verfügt über eine Vielzahl proprietärer Technologie-Plattformen sowie krebsspezifischer Zielstrukturen. Daraus entwickelt es gut verträgliche und hochwirksame Krebsimmuntherapien und Krebsdiagnostika der nächsten Generation.

Details

Gründung: 2008
Branche: Life Sciences
Fokus: Krebs-Immuntherapie, Krebs-Diagnostik
Standort: Mainz, Deutschland
Website: im Aufbau
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network AG

B.R.A.I.N. gilt als Pionier der sog. Weißen Biotechnologie, die industrielle Verfahren durch biologische Prozesse verbessert oder ersetzt. Unter Nutzung eines einzigartigen Bioarchivs identifiziert B.R.A.I.N. neue Enzyme, bioaktive Substanzen und Microorganismen für die Chemische Industrie, die Life Sciences-Branche sowie den Pharma- und Kosmetikmarkt und erarbeitet die Grundlagen zu deren industrieller Anwendung. Dr. Holger Zinke, Gründer der B.R.A.I.N. AG, erhielt 2008 für seine Arbeit den Deutschen Umweltpreis.

Details

Gründung: 1993
Branche: Weiße Biotechnologie
Fokus: Rohstoff-Substitution, Chemische Industrie
Standort: Zwingenberg, Deutschland
Website: www.brain-biotech.de
Status: Portfolio

 

MIG Fonds Beteiligung: cerbomed GmbH

cerbomed bewegt sich zwischen Medizintechnik und Neurotechnologie, mit dem Ziel, den ersten Vagusnervstimulator zu entwickeln, der transkutan und nicht invasiv zum Einsatz kommen kann. Die Vagusnervstimulation findet bereits in der Behandlung von Epilepsie und Depression Anwendung, kann jedoch transkutan weitaus breiter, weil kostensparender und sicherer, zugänglich gemacht werden. Das innovative Therapieverfahren und die Erfolgschancen des Geschäftsmodells wurden bereits mit sechs Innovations- und Gründerpreisen ausgezeichnet.

Details

Gründung: 2005
Branche: Life Sciences
Fokus: Medizintechnik, nicht-invasive Neurostimulation
Standort: Erlangen, Deutschland
Website: www.cerbomed.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: certgate GmbH

certgate entwickelt, produziert und vertreibt sicherheitsrelevante Informations- und Kommunikationssysteme bestehend aus Hard- und Software-Komponenten und betreut deren Integration in vorhandene kundenspezifische Hardware- und Software-Umgebungen. Ziel ist es, die Lücken in Sicherheit und Praktikabilität mobiler Anwendungen zu schließen. Gleichzeitig soll die Abwicklung von Geschäftsvorgängen im Finanzsektor, in der öffentlichen Verwaltung oder im Zusammenhang mit dem Zugriff auf Unternehmensdaten mit der Sicherheit smartcardbasierter Authentifizierung, Verschlüsselung und digitaler Signaturen ausgebaut werden.

Details

Gründung: 2004
Branche: IT
Fokus: Datensicherheit, microSD Smart Card
Standort: Nürnberg, Deutschland
Website: www.certgate.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: Corimmun GmbH

Das Biotechnolgieunternehmen ist eine Ausgründung der Universitäten Tübingen und Würzburg und nutzt die Forschungsergebnisse zweier preisgekrönter „GoBio“ Projekte. Fokus des Unternehmens ist die Entwicklung und klinische Prüfung neuartiger Medikamente gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das aktuelle Leadprojekt COR-1 ist ein Peptid-Wirkstoff, der die antikörpervermittelte Entstehung der Herzinsuffizienz verhindern soll – ein innovatives Produktkonzept, das ein sehr hohes Marktpotenzial adressiert.

Details

Gründung: 2006
Branche: Life Sciences
Fokus: Biotechnologie, Herzinsuffizienz, Arteriosklerose
Standort: Martinsried, Deutschland
Website: www.corimmun.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: cynora GmbH

cynora entwickelt und patentiert neue, kostengünstige und effiziente Materialien für optische Halbleiteranwendungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf löslichen Stoffen für organische Leuchtdioden (OLEDs) und Solarzellen (OPV). Nachdem die momentan verfügbaren Verbindungen auf Basis von Iridium teuer und oft schwer verfügbar sind, arbeiten die Wissenschaftler der cynora an der zweiten Generation der organischen Halbleiter: Diese sind recycelbar, kostengünstig und dennoch hocheffizient. Die von cynora angestrebten Zielmärkte für OLED und OPV erstrecken sich von der Beleuchtungs- über die Display- bis zur Folien- und Verpackungsindustrie.

Details

Gründung: 2003
Restrukturierung: 2008
Branche: Chemische Industrie, Forschung und Entwicklung
Fokus: Optoelektronische Materialien
Standort: Karlsruhe, Deutschland
Website: www.cynora.de
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: Efficient Energy GmbH

Efficient Energy entwickelt, produziert und vertreibt technische Anlagen zur häuslichen Energienutzung. Bereits zum Patent angemeldet ist eine neuartige Wärmepumpe für die häusliche Heiztechnik, die den Energieverbrauch fast halbiert. Efficient Energy hat bisher zehn Erfindungen zum Patent angemeldet. Das Unternehmen zielt auf den weltweiten Markt der Heizungs-, Klima- und Kältetechnik mit einem Umfang von ca. 65 Mrd. Euro ab.

Details

Gründung: 2006
Branche: Clean Tech
Fokus: Wärmepumpen
Standort: Sauerlach, Deutschland
Website: www.efficient-energy.de
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: etkon AG – Centrum für CAD/CAM Technologie

etkon entwickelt, produziert und vertreibt kombinierte Scan- und Frässysteme samt dazugehöriger Software und Hardware für die Dentalmedizin. Darüber hinaus betreibt etkon die industrielle Herstellung von zahntechnischen Halbfertigerzeugnissen. Dabei kommen modernste CAD/CAM-Produktionsverfahren zum Einsatz, die zu einer erheblichen Qualitätssteigerung bei gleichzeitiger Kostensenkung führen. 2004 wurde das Unternehmen international aufgestellt und agiert bereits in den USA, Frankreich, Spanien, Italien, Schweden, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg.

Details

Gründung: 2000
Branche: Life Sciences
Fokus: Medizintechnik, Dentalmedizin
Standort: Gräfelfing, Deutschland
Website: www.etkon.de
Status: verkauft


 

MIG Fonds Beteiligung: GANYMED Pharmaceuticals AG

Das Biotechnologieunternehmen ist eine Ausgründung der Abteilung für Experimentelle Onkologie der Universität Mainz sowie der ETH Zürich. GANYMED entwickelt monoklonale Antikörper, die tumorspezifische Strukturen auf der Oberfläche von Krebszellen erkennen. Damit können sie Tumorzellen angreifen, ohne zugleich gesunde Körperzellen zu schädigen. Präklinische Studien haben bereits hohe Wirksamkeit der GANYMED-Antikörper bei Tumoren des Magens, der Speiseröhre und der Bauchspeicheldrüse sowie bei Brust- und Lungen-Tumoren gezeigt. Das erste Produkt befindet sich in der fortgeschrittenen klinischen Entwicklung.

Details

Gründung: 2001
Branche: Life Sciences
Fokus: Biotechnologie, monoklonale Antikörper, Tumortherapie
Standort: Mainz, Deutschland
Website: www.ganymed-pharmaceuticals.de
Status: Portfolio

 

MIG Fonds Beteiligung: Ident Technology AG

Die IDENT Technology AG ist ein mehrfach ausgezeichnetes Unternehmen, das sich auf die Entwicklung sowie den Vertrieb von Halbleiterlösungen und die Lizensierung des dazugehörigen geistigen Eigentums spezialisiert hat. Die patentierte und skalierbare Z-Sense Technologie der Firma ist besonders interessant für die gesamte Unterhaltungselektronik-Industrie. Basierend auf elektrischen Nahfeldmessungen erlaubt diese Technologie die Umsetzung intuitiver und neuer, revolutionärer Eingabemethoden. Die Lösungen der Firma umfassen ein Spektrum von der 1D-Berührungserkennung bis hin zur 3D-Gestensteuerung. Tasten oder Knöpfe als Eingabemedium werden hierbei ersetzt.

Details

Gründung: 2004
Branche: IT, Clean Tech
Fokus: Gebäudemanagement, Automation, Konsumentenelektronik
Standort: Weßling, Deutschland
Website: www.ident-technology.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: immatics biotechnologies GmbH

immatics ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das peptid-basierte Immuntherapeutika gegen Krebs entwickelt. Die besondere Technologie von immatics ermöglicht die Identifizierung tumor-assoziierter Peptide (TUMAPs) und damit die Entwicklung neuartiger therapeutischer Impfstoffe gegen verschiedene Krebsarten. TUMAPs können die zelluläre Immunabwehr und damit unter bestimmten Umständen die Elimination von Krebszellen aktivieren. Mittels der eigenen Technologieplattform XPRESIDENT™ identifiziert immatics große Mengen TUMAPs direkt von primären Tumorgeweben. Seit 2004 konnte immatics über 50.000 TUMAP-Sequenzen bestimmen und sich die Patentrechte für jene Sequenzen sichern, die für die Krebstherapie in zahlreichen Indikationen mit hohem medizinischen Bedarf besonders geeignet scheinen.

Details

Gründung: 2000
Branche: Life Sciences
Fokus: Immuntherapeutika, Tumortherapie
Standort: Tübingen und München, Deutschland
Website: www.immatics.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: instrAction GmbH

Auf Grundlage der neuen Technologie der „Polymerinstruktion“ entwickelt instrAction synthetische Rezeptoren, die sehr effiziente und spezifische chromatografische Aufreinigungen von pharmazeutischen Wirkstoffen ermöglichen. Die Funktionsweise orientiert sich am natürlichen Schlüssel-Schloss-Prinzip. Schwerpunkt ist die Entwicklung und Vermarktung von innovativen Produkten und kosteneffizienten Prozesslösungen im Bereich Biochromatografie, besonders der Trennung von pharmazeutischen Proteinen (monoklonale Antikörper) und Oligonukleotiden. Die Produktion der Phasen erfolgt gemäß GMP-Richtlinien.

Details

Gründung: 1997
Branche: Life Sciences
Fokus: Affinitätschromatographie, Proteinaufreinigung, Downstream-Processing
Standort: Ludwigshafen, Deutschland
Website: www.instraction.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: Nexigen GmbH

Die Nexigen GmbH entwickelt innovative Wirkstoffe für Indikationen mit unzureichenden Behandlungsmöglichkeiten. Die proprietären Wirkstoffe zielen auf Krankheitsmechanismen, die gewöhnlichen Technologien nicht zugänglich sind. Daher verfolgt die Nexigen konsequent das Ziel mit ihren eigenen Wirkstoffen die erhebliche Lücke zwischen niedermolekularen Wirkstoffen und therapeutischen Antikörpern zu schließen. Das Unternehmen konzentriert sich derzeit auf die Wirkstoff-Entwicklung in onkologischen Indikationen. Die eigene Technologie-Plattform ist darüber hinaus breit anwendbar auf verschiedenste Indikationen. Die Strategie der Nexigen baut auf selektive Partnerschaften in der Life-Science-Industrie.

Details

 

Gründung: 2007
Branche: Biotechnologie
Fokus: Therapeutische Peptide, Wirkstoffentwicklung, Wirkstoffscreening
Standort: Bonn, Deutschland
Website: www.nexigen.de
Status: Portfolio

MIG Fonds Beteiligung: nfon AG

Die nfon AG ist spezialisiert auf die Entwicklung virtueller Telefonanlagen und integrierter Kommunikationslösungen für Unternehmen jeder Größe. Die virtuellen Telefonanlagen von nfon ersparen die Investition in eine stationäre Anlage und bieten sowohl hohe Flexibilität als auch ausgeprägte Mobilität: Kunden haben ihr Büro jederzeit und überall virtuell verfügbar und sind unter ihrer Büronummer stets mobil erreichbar. nfon erneuert nachhaltig die bisherige Kommunikation durch einfache und einheitliche Einbindung aller kabelgebundenen und mobilen Endgeräte weltweit, ohne dass eine Telefonleitung erforderlich ist.

Details

Gründung: 2007
Branche: Business Communication
Fokus: Webbasierte Telekommunikationslösungen
Standort: München, Deutschland
Website: www.nfon.net
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: OD-OS GmbH

OD-OS entwickelt und vermarktet Geräte zur Diagnose und laserbasierten Behandlung von Netzhauterkrankungen, erste Indikation ist die Diabetischen Retinopathie. Die proprietäre Technologie der OD-OS verbindet nicht nur Diagnose- und Therapiefunktionen in einem Gerät, sondern ermöglicht mittels neuester, optischer Bildverarbeitungsverfahren erstmals eine exakte Planung, direkte Navigation sowie Dokumentation der Therapiemaßnahmen an der Netzhaut.

Details

Gründung: 2008
Branche: Medizintechnik
Fokus: Augenheilkunde, Lasermedizin
Standort: Teltow, Deutschland
Website: www.od-os.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: PDC Biotech GmbH

Die PDC Biotech GmbH (PDC) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das in Kanada gegründet wurde und seit Mai 2008 in Österreich niedergelassen ist. PDC entwickelt innovative Therapeutika zur Behandlung von vorzeitigen Wehen und Primärer Dysmenorrhoe (Menstruationsschmerzen), zwei Gebieten mit erheblichem medizinischen Bedarf und großem Marktpotenzial. Ursache der Symptome ist in beiden Fällen ein erhöhter Prostaglandinspiegel und eine damit einhergehende Hyperkontraktilität der Gebärmutter. Primärer Fokus von PDC ist daher die Entwicklung einer Pipeline von Medikamenten zur Unterdrückung unerwünschter Gebärmutterkontraktionen. PDC hat von der kanadischen Theratechnologies Inc. weltweite Verwertungsrechte an einer Familie von FP-Rezeptor-Antagonisten einlizensiert, die PDC für verschiedene Indikationen weiter entwickelt.

Details

Gründung: 2008
Branche: Life Sciences
Fokus: Biotechnologie, Women’s Health
Standort: Wien, Österreich
Website: www.pdcbiotech.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: Protagen AG

Die Protagen AG ist ein international führender Spezialist in den Bereichen Diagnostik und GMP-konformer Proteinanalytik. Zu den Innovationen des Unternehmens gehört die UNIarray® Technologieplattform zur Entwicklung neuartiger serumbasierter Diagnostika sowie UNIchip®, eine vielseitige Produktfamilie von Protein Microarrays für die Entwicklung von Antikörpern.

Details

Gründung: 1997
Branche: Life Sciences
Fokus: Diagnostik, Proteinanalytik, Protein Microarrays, Bioinformatik
Standort: Dortmund, Deutschland
Website: www.protagen.de
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: Siltectra GmbH (vorm. Enexra)

Die Mehrzahl aller heute produzierten Solarzellen basiert auf so genannten Siliziumwafer – dünnen Scheiben aus hochreinem Silizium. Siltectra hat ein neuartiges, chemisch-mechanisches Verfahren entwickelt, das den bei herkömmlichen Methoden anfallenden Materialverlust nachhaltig reduziert und bei gleichem Ausgangsmaterial mindestens die vierfache Menge produziert. Insgesamt können dadurch die Kosten für Siliziumsolarzellen um mehr als 40 % gesenkt werden, was sie gegenüber fossilen Energieträgern deutlich wettbewerbsfähiger macht.

Details

Gründung: 2008
Branche: Clean Tech
Fokus: Solar- und Halbleiterindustrie
Standort: Dresden, Deutschland
Website: www.siltectra.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: Sovicell GmbH (ehem. Nimbus)

Sovicell entwickelt, produziert und vertreibt bioanalytische Systeme für die Untersuchung der Pharmakokinetik und Optimierung neuer Leitsubstanzen in der pharmazeutischen Industrie. Mit den Ergebnissen dieser Analysen können Problemsubstanzen frühzeitig erkannt werden, was einen eventuellen Rückruf des Wirkstoffs in späteren Entwicklungsphasen oder sogar erst nach der Zulassung verhindert.

Details

Gründung: 1994 (ehem. Nimbus)
Branche: Life Sciences
Fokus: Pharmakokinetik, Leadoptimierung
Standort: Leipzig, Deutschland
Website: www.sovicell.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: sunhill technologies GmbH

Alternativen zur kostenintensiven und aufwendigen Bargeldzahlung werden weltweit nachgefragt. sunhill technologies entwickelt und vertreibt in Zusammenarbeit mit den Mobilfunkunternehmen Lösungen zum registrierungsfreien Bezahlen per Mobiltelefon (Mobile Payment). Mit den Applikationen sms&park und sms&exit können Parktickets im unbeschrankten und beschrankten Parkräumen einfach durch das Senden einer SMS gelöst werden. Abgerechnet wird automatisch über die Mobilfunkrechnung oder das Prepaid-Guthaben. Für den Zukunftsmarkt Elektromobilität wurde mit sms&charge eine Bezahllösung für Elektrozapfsäulen entwickelt, die flächendeckend und länderübergreifend eingesetzt werden kann.

Details

Gründung: 2007
Branche: IT
Fokus: Mobile Payment
Standort: Bubenreuth, Deutschland
Website: www.sunhill-technologies.com
Status: Portfolio

 

MIG Fonds Beteiligung: SuppreMol GmbH

SuppreMol ist eine Ausgründung aus dem Labor des Chemie-Nobel-Preisträges Robert Huber vom Max-Planck-Institut. Das biopharmazeutische Unternehmen nutzt das therapeutische Potenzial von Fc-Rezeptoren zur Behandlung von Autoimmunkrankheiten. Das Leitprodukt der Firma ist ein löslicher Fc-Rezeptor (sFcR), der in einen ursächlichen Entwicklungsschritt von Autoimmunerkrankungen eingreift. Damit ist eine realistische Chance zur Entwicklung von Medikamenten mit höherer Wirksamkeit und deutlich reduzierten Nebenwirkungen gegeben.

Details

Gründung: 2002
Branche: Life Sciences
Fokus: Autoimmunkrankheiten, Antikörperentwicklung
Standort: Martinsried, Deutschland
Website: www.suppremol.com
Status: Portfolio


 

MIG Fonds Beteiligung: ViroLogik GmbH

Mit jedem neuen Medikament steigt das Risiko multipler Resistenzen bei Viruserkrankungen. ViroLogik begründet dagegen ein neuartiges Wirkprinzip, das auf die Wirtszellen von Viren abzielt: Viren sind in ihrem Vermehrungszyklus auf Strukturen und Prozesse ihrer Wirtszelle angewiesen. Durch eine pharmakologische Hemmung dieser zellulären Zielstrukturen kann die Replikation der Viren unterbunden werden. ViroLogik entwickelt auf diesem Wirkprinzip basierende Medikamente gegen Infektionen wie HIV, HCV, IAV und anderen humanpathogenen Viruserkrankungen.

Details

Gründung: 2006
Branche: Life Sciences
Fokus: Virustherapie, HIV-Therapie, Hepatitis C-Therapie
Standort: Erlangen, Deutschland
Website: www.virologik.de
Status: Portfolio

Seien Sie – ab jetzt – dabei und investieren Sie Ihr Geld dort wo es die reichen Menschen investieren!

 

Impressum     Datenschutzerklärung    Erstinformation